Bei jeder Behandlung wird das

        Allgemeinbefinden des Pferdes

        untersucht.

        Das ist wichtig für eine ganz-

        heitliche  Therapie. 

   

        Auch Pferde reagieren sehr gut

        auf Akupunktur.

   
       

    Eine gute Behandlung neben

    der Akupunktur ist die

    Meridianmassage.  

 

 

 

                              

 Hierbei werden die einzelnen

 Meridiane langsam aus-

 massiert, bis man die 

 meisten Blockaden gelöst hat.

 

 

 

 Um das Ganze zu verstärken,

 kann man Hilfsmittel, wie diesen

 Metallstab verwenden.

 Außerdem kann man

 gleichzeitig einzelne Punkte

 aktivieren.  

 

 

            

                   

  Bei Pferden, die im Training stehen, sollte

  man regelmäßig Dehnungsübungen machen.

  Das stärkt die Sehnen, Bänder und auch die

  Muskulatur. Es macht sie geschmeidig und

  schützt vor Verletzungen.                                                                 

 
 

 Manchmal macht man auch ein "Tänzchen".

 Mit etwas Geduld und Überredungskunst geht

 es dann doch.